Wespenbekaempfung-vertreiben

12.04.2020

Die Frage, die sich nun wieder vermehrt Menschen stellen: Wie kann man Wespen vertreiben, wenn diese uns stören? Das Bild der Plagegeister hat sich in den vergangenen Jahren etwas geändert. So sind Bienen und Hummeln etwa gerne gesehene Gäste. Schließlich ist in der Mitte der Gesellschaft ihr Nutzen deutlich bekannter geworden. Ein ganz anderes Bild zeichnet sich allerdings, wenn die Wespen auftauchen.

Schwarz-gelb-geringelt, sehr gute Flugfähigkeiten und die Neigung, lästig zu sein. Die Rede ist selbstverständlich von Wespen. Jedes Jahr aufs Neue sind sie die anstrengenden Begleiter der sonnenreichen Tage. Dabei verfallen viele in Panik, wenn sich die Insekten nähern. Nicht selten wird gepustet, gewedelt oder gleich nach ihnen geschlagen. Allerdings kommt es damit zu dem, was eigentlich vermieden werden sollte – die Tiere werden aggressiv. Jedoch gibt es auch gute Nachrichten. Denn die Wespen sind im Regelfall ungefährlich, sehr nützlich als gemeinhin angenommen und es gibt professionelle Hilfe, wenn diese ihr Nest in menschlichen Behausungen bauen.

Nicht zwingend gefährlich

Rund 600 Wespenarten soll es hierzulande geben. Der Großteil davon ist absolut harmlos – zumindest für gesunde Menschen. Dennoch bauen sie ihre Nester immer wieder in der Nähe von Menschen. Etwa auf dem Balkon oder in Rollladenkästen. Dies kann schnell zu einer Zumutung werden. Gerade im Spätsommer kann es dann schon einmal zu „Angriffen“ durch die Tiere komme, wenn man etwa zu nah an den Behausungen vorbeigeht.

Dabei dürfen die Tiere nicht einfach eliminiert werden. Viel mehr müssen Wespennester umgesetzt werden. Dabei hilft im Notfall nicht nur die Feuerwehr, sondern ebenso Ihr Kammerjäger Wespenbekämpfung Absolut in Berlin. Neben der eindeutigen Identifizierung der Wespenart kümmern wir uns gewissenhaft um eine Umsetzung. Damit gelingt ein konfliktfreies Zusammenleben zwischen Mensch und Wespe.

Was ich gegen Wespen tun kann?

Vertreiben lassen sich die Insekten nur schwer. Dennoch kann darauf geachtet werden, etwa Essen umgehend zu entsorgen. Lassen Sie nichts herumstehen. Die Mülltonnen sollten zudem vom Garten entfernt aufgestellt werden. Damit bleiben die Wespen dem Grün ebenfalls fern.

Auf keinen Fall sollten Sie nach den Tieren schlagen. Wer im Freien isst, sollte die Lebensmittel am besten bedecken. Zudem können die Wespen, anstatt sie zu bekämpfen, gefüttert werden. Besonders erfolgreich sind dabei Kochschinken, Marmelade, Honig sowie überreife Weintrauben.